Unsere Rosés

Unsere Philosophie - Unsere Équipe - Unsere Geschichte - Unsere Rebsorten - Auszeichnungen


Wie entsteht unser Roséwein ?


Grundsätzlich gibt es zwei Methoden der Roséweinkelterung:

Auf der Domaine de Féraud - wie heute in der Côtes de Provence allgemein - verfahren wir nach dem Press-Verfahren. Das heißt, dass wir Rotwein wie Weißwein vergären und die verwendeten roten Traubensorten beim Pressen ihre Farbstoffe abgeben.

Bei der sog. Saignée-Vinification (Saignée-Verfahren) erfolgt - wie bei einem Rotwein - vor dem Pressen eine Maischegärung.


entrappen_DSC_0459_web

Entrappen

In beiden Verfahren beginnt die „Vinification“ mit dem Abbeeren, der Trennung der Trauben von den Stielen. Dies macht man, um zu vermeiden, dass die Stiele dem Wein einen - bei Roséweinen nicht gewollten - Grasgeschmack und herbe Tannine verleihen. Wir verwenden für die „Entrappung“ die neueste Technik. Mit unserer Bucher Delta Vistalyis werden die Trauben nicht nur schonend abgebeert und sortiert, sondern - zur Extraktion der in der Schale enthaltenen Farbstoffe - auch geöffnet und vorentsaftet.

 


presse_DSC_0457_web

Pressen

Während bei der „Saignée-Methode" danach eine Tank- und kurze Maischegärung folgt, erfolgt bei der „Press-Methode“ bei niedriger Temperatur und vor allen Dingen unter Luftabschluss ein mehrstündiger Kontakt (Maischestandzeit) zwischen Beerenhaut und Saft. Um in dieser Phase die natürlichen Fruchtaromen freizusetzen, wird Kohlendioxid zugesetzt.

Das Pressen, die Trennung von Beerenhaut und Traubenfleisch erfordert Fingerspitzengefühl, damit der Pflanzengeschmack aus den Kernen nicht freigesetzt wird und der Saft seinen ganzen Fruchtgeschmack behält. Je schonender das Pressen, desto feiner und subtiler ist der gewonnene Roséwein.

Um während der Kontaktphase und der Pressung jede Oxydation – die zu Aromenverlust und brauner Verfärbung des Saftes führt – zu vermeiden, verwenden wir auch für diesen Prozess modernste Verfahren (Bucher Inertys).


vorklaeren_DSCF0420_web

Vorklären

Als nächstes erfolgt, bereits in den Edelstahltanks, das „Vorklären“. Die Vorklärung erfolgt vor der Gärung. Hierbei sinken die noch im Most befindlichen unerwünschten Pflanzenbestandteile oder Schalenreste zu Boden und bleiben als Sediment im Tank zurück.

Danach erfolgt die Vergärung des Zuckers zu Alkohol, entweder über die auf der Traubenschale vorhandene Naturhefe oder durch Zusatz ausgewählter Hefen. Aus den Trauben wird Wein.

 


assemblage-jerome-neu

Assemblieren

Durch die Assemblage "vermählen" wir die, bis dahin in unterschiedlichen Fässern gereiften Weine aus zu unseren drei Rosés. dem Cuvée Spéciale, dem Cuvée Tradition und dem Cuvée Préstige. Erst das Zusammenspiel mehrerer Rebsorten gewährleistet Komplexität und Aromenreichtum.

 

 

 


ausbauen_DSC_0460_web

Ausbauen

Der folgende Weinausbau erfolgt im Tank und nicht im Holzfass. Wir legen Wert darauf, den Fruchtgeschmack und die Frische der Weine vollständig zu erhalten.

 

 


Abf_llung_Ros__web

Abfüllen

Zum Schluss, ca. sechs Monate nach der Ernte, füllen wir unsere Weine unter strengsten hygienischen und absolut keimfreien Bedingungen und nach einer eventuellen Filtration auf unserer Domaine in Flaschen ab.

Unsere Philosophie - Unsere Équipe - Unsere Geschichte - Unsere Rebsorten - Auszeichnungen


Vous aimez nos vins? Heureux de partager!

Comments are closed.

Domaine des Féraud

Domaine des Féraud – Rosé, vin blanc et vin rouge de Provence

0

Ihr Einkaufswagen